AGBUnsere allgemeinen Geschäftsbedingungen

Geschäfts- und Lieferbedingungen:

1. Allgemeines

Unsere Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind Bestandteil aller Angebote und Verträge über
unsere Waren, auch in laufender und künftiger Geschäftsverbindung, und gelten von jedem Abnehmer
durch die Eingehung der Geschäftsverbindung mit uns auch ohne ausdrückliche Erklärung für die
gesammte Dauer der Geschäftsverbindung als maßgebend und bindend anerkannt. Abweichende
Vereinbarungen sind nur verbindlich, wenn sie von uns schriftlichbestätigt worden sind.

2. Auftragsannahme

Für den Umfang der Lieferung ist die schriftliche Auftragserteilung maßgebend. Neben abreden und
Änderungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Lieferers.
Die im Auftrag angegebene Personenzahl ist verbindlich. Sollte sich eine Änderung ergeben, so erteilt
der Auftraggeber dem Auftragnehmer entsprechende Mitteilung. Die Änderung der Personenzahl gilt
nur dann als angenommen, wenn sie vom Auftragnehmer schriftlich bestätigt wird.

3. Auftragsausführung

Wir bemühen uns um termingerechte Anlieferung bestellter Ware. Geringfügige Verzögerungen
begründen kein Rücktrittsrecht des Bestellers. Schadensersatzansprüche aus Lieferverzögerungen
können gegen uns nicht geltend gemacht werden. Ereignisse höherer Gewalt, Betriebsstörungen,
Maschinenstörungen, Verkehrsstörungen und dergleichen geben uns das Recht, entsprechende
Verlängerung der Lieferzeit zu verlangen oder den Vertrag ganz oder teilweise aufzuheben, ohne
dass der Besteller oder Käufer einen Anspruch auf Schadensersatz oder Rücktritt vom Vertrag hat.

4. Versand

Der Versand erfolgt grundsätzlich auf Gefahr des Bestellers bzw. Empfängers. Mit Übergabe der
Ware an den Transportführer geht die Gefahr auf den Besteller bzw. Empfänger über.

5. Gütebedingung und Gewährleistung

Die Warenlieferung erfolgt hinsichtlich Beschaffenheit und Qualität nach den vereinbarten Bedingungen.
Beanstandungen jeder Art, insbesondere Mängelrügen, sind unverzüglich nach Erhalt der Ware vom
Empfänger geltend zu machen. Erhebliche Mängeleinreden begründen dabei lediglich einen
Wertminderungsanspruch. Die Wandlung bleibt ausgeschlossen. Eine angebotene Ersatzlieferung muss
der Besteller in jedem Fall annehmen. Mängel eines Teiles der gelieferten Ware berechtigen nicht zur
Beanstandung der gesamten Lieferung. Unsere Haftung ist begrenzt auf grobes Verschulden.
Schadensersatzansprüche des Bestellers oder Käufers aus Verschulden bei Vertragsverhandlungen,
positiver Vertragsverletzung und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen. Die Haftung wegen
Vorsatzes oder grober Fahlässigkeit bleibt unberührt. Für Folgeschäden irgendwelcher Art
übernehmen wir keinerlei Haftung.

6. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung (Nettopreiszzgl. Mehrwertsteuer) ist innerhalb von 14 Kalendertagen nach Rechnungsdatum
ohne Abzug zu leisten. Die Überschreitungdes Zahlungsziels wirkt verzugsbegründend, Aufrechnungs-
und Zurückbehaltungsrechte des Bestellers bzw. Käufers, die von uns nicht schriftlich anerkannt worden
sind, sind ausgesschlossen. Bestehende Gewährleistungsansprüche beeinträchtigen die Fähigkeit unserer
Forderungen nicht. Unsere Rechnungen gelten als anerkannt, wenn nicht innerhalb von acht Tagen ab
Rechnungsdatum schriftlich widersprochen wird. Zahlungen durch Scheck gelten erst nach Einlösung als
Erfüllung. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 2% über den jeweiligen Diskontsatz
Deutschen Bundesbank zu zahlen, mindestens aber 6%. Die Geltungmachung weiteren Verzugsschadens
wird hierdurch nicht ausgeschlossen.

7. Zubehör

Gegen eine Leihgebühr werden Geschirr, Gläser und Besteck auf Wunsch mitgeliefert. Sonstiges Zubehör
ist im Preis enthalten. Dieses ist vom Besteller unbeschädigt und gereinigtzurückzugeben. Für
Beschädigungen und Verluste haftet der Besteller unabhängig von einem etwaigen Verschulden. Der
Besteller hat dabei jeweils den Neuanschaffungspreis der verloren gegangenen oder beschädigten
Gegenstände zu ersetzen.

8. Vertreter

Alle mit Vertretern getroffenen Vereinbarun gen bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit der besonderen
schriftlichen Bestätigung durch uns. Vertreter haben ohne besondere Vollmacht keine Inkassobefugnis.

9. Erfüllungsort

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist 48147 Münster.

10. Gerichtsstand

Liegen die Voraussetzungen für eine Gerichtsstandsvereinbahrung nach § 38 ZPO vor, ist Gerichtsstand
für alle Ansprüche der Vertragsparteien, auch für Wechsel- und Scheckklagen, 48147 Münster.

11. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Teile der vorstehenden Geschäfts- und Lieferbedingungen durch Gesetz- oder
Sondervertrag wegfallen oder rechtsungültig sein, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen
Bestimmungen nicht berührt. Alle Änderungen der vorstehenden Bedingungen bedürfen Schriftform.